Cradle to Cradle-Weekend at the Biennale Architettura 2016

Hamburg, 17. Oktober 2016 Ein Cradle to Cradle-Gebäude feiert Innovation durch Nutzung kreativen Designs und Technologie mit dem Ziel den positiven Fußabdruck so sehr wie möglich zu erhöhen. Das Cradle to Cradle-Wochenende Ende Oktober bietet viele interessante Möglichkeiten bebauten Raum zu erleben, der über Nachhaltigkeit hinaus geht, für Menschen und Umwelt nützlich ist und die Lebensqualität aller erhöht.

Footprint Days
Während der letzten Footprint Days der Ausstellungszeit freuen sich Michael Braungart, Kollegen von EPEA und Partner der Cradle to Cradle-Community, Sie zu begrüßen. Der Besuch ist eine einmalige Gelegenheit, Teil der Ausstellung zu werden. In einer Welt, in der üblicherweise nur Prominente ihre Hand- und Fußabdrücke hinterlassen, ist es wichtig, allen Menschen diese Chance zu geben. Erde aus der Region Venedigs, welche für die Installation verwendet wurde, soll bis zum Ende der Ausstellungszeit in reale, personalisierte menschliche Fußabdrücke umgewandelt werden.
28. Oktober | 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr | Zentralpavillon - Giardini
29. Oktober | 10.00 Uhr -14.00 Uhr | Zentralpavillon - Giardini

Meeting on Architecture - Umwelt
Die Veranstaltungsreihe "Meetings on Architecture", organisiert von der Biennale Architettura 2016, bietet den Ausstellern einen Rahmen ihre Konzepte einem breiten Publikum zu näherzubringen. Für die Besucher ist es ein wunderbarer Weg, durch die Mitwirkenden selbst, die Reichhaltigkeit und Komplexität der bebauten Umwelt kennenzulernen. Sie erfahren was wichtig ist, um Ideen in die Tat umzusetzen. Der Geschäftsführer von EPEA Michael Braungart konzentriert sich zusammen mit Batlle i Roig Arquitectes, Hugon Kowalski und Transsolar auf Umweltfragen und Fallbeispiele. Sprache Englisch.
29. Oktober | 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr | Teatro alle Tese - Arsenale

Matinée - Gespräche über Cradle to Cradle Konzepte zur Veränderung des Status quo bedürfen häufig ausführlicher Erklärung, um richtig verstanden zu werden. Daher bringt die Matinée mehrere Cradle to Cradle-Experten zusammen, um ihre Geschichte an einem 18 Meter langen Tisch im Österreichischen Pavillon zu teilen. Die Interaktion zwischen Teilnehmern und Besuchern spielt durch den offenen und informellen Charakter der Veranstaltung eine zentrale Rolle und bietet eine perfekte Gelegenheit, Fragen zu Cradle to Cradle-Gebäuden, Projekten, Produkten und deren Eigenschaften zu diskutieren. Hauptthemen der Gespräche sind gesunde Gebäude, Gebäude als Materialbanken und die zukünftigen Herausforderungen der bebauten Umwelt. Sprache: Deutsch / Englisch.

Teilnehmer: Michael Braungart (CEO von EPEA), Christoph Ingenhoven (Gründer von Ingenhoven Architekten), Michel Giannuzzi (CEO von Tarkett), Erwin Thoma (CEO von Thoma), Sarah Wiener (Köchin, Ernährungsexpertin, Unternehmerin). Präsentation: Britta Nagel.
30. Oktober | 11.00 bis 13.00 Uhr | Österreichischer Pavillon - Giardini

Über EPEAs Ausstellung auf der Biennale Architettura 2016 "Celebrating our Human Footprint: A Building like a Tree - A City like a Forest" ("Wir feiern unseren menschlichen Fußabdruck: Ein Gebäude wie ein Baum - Eine Stadt wie ein Wald"), zeigt wie konventionelle Architektur in ein architektonisches Designkonzept für Gebäude mit nützlichem Fußabdruck transformiert wird. Gebäude können die positiven Eigenschaften von Bäumen besitzen: sie können aktiv Wasser reinigen, Feinstaub aus der Luft entfernen und aus Materialien bestehen, die von Anfang an für die Wiederverwendung bestimmt sind. Die Ausstellung macht deutlich, warum es wichtig ist, unseren ökologischen Fußabdruck zu feiern, und ihn nicht zu minimieren. EPEA ist einer von acht deutschen Ausstellern, und eine von nur wenigen nicht-architektonischen Institutionen insgesamt. Die 15. Internationale Architekturausstellung findet vom 28. Mai - 27. November statt.

www.beneficialfootprint.com
www.epea.com

Kontaktinformationen
Janina Fein | communication@epea.com | + 49 (0) 40 4313 4935
Cedric Wintraecken | wintraecken@braungart.com | + 49 (0) 40 4313 4910

EPEA

plaats:
Hamburg

Andere persberichten van deze organisatie

Verstuur nu éénmalig een persbericht

Verstuur persberichten en beeldmateriaal naar redacties in binnen- en buitenland. Via het ANP-net, het internationale medianetwerk van PR Newswire of met een perslijst op maat.

Direct persbericht versturen
070 - 41 41 234